RICHARD BOORBERG VERLAG

×


Oktober 2020
Fortbildung
05.10.2020

Neue Gesetzgebung und Rechtsprechung im Arbeits-/​Sozialrecht im Corona-Jahr

Online-Seminar

Institut für angewandtes Recht
Telefon 0228 / 91 40 819
Telefax 0228 / 21 00 89
E-Mail: info@juristische-fachseminare.de
Internet: www.juristische-fachseminare.de

Corona hat vieles verändert, auch durch die Gesetzgebung alteingeführte Institute wie das Kurzarbeitergeld (Kug) und das Arbeitslosengeld (Alg). Dies und die neueste Rechtsprechung zu diesen Gebieten, aber natürlich auch zu den sozialversicherungsrechtlichen "Dauerbaustellen" der Scheinselbstständigkeit und dem GmbH-Geschäftsführer, sind Gegenstand des Seminars.

Im Einzelnen:

  • Neue Gesetzgebung und Rechtsprechung zum Arbeitsförderungsrecht (SGB III)
  • Das neue Kurzarbeitergeld und Arbeitslosengeld
  • Neue Rechtsprechung zur Scheinselbstständigkeit und zum geschäftsführenden GmbH-Gesellschafter
  • Crowdworker, Treuhandverhältnisse u.a.

 

Referent: Rechtsanwalt Dr. Jürgen Brand, Präsident des Landessozialgericht NRW a.D., Hagen

Tagungen
07.10.2020

Update Pflegeversicherung - Leistungsansprüche nach SGB XI und XII effektiv prüfen

Berlin

DAI-Ausbildungscenter
10179 Berlin
Voltairestraße 1
Telefon 0234/ 970 640
Telefax 0234/ 703 507
E-Mail: info@anwaltsinstitut.de
Internet: www.anwaltsinstitut.de

Seminarinhalt:

Ziel der Veranstaltung ist es, den Teilnehmern bezogen auf das Recht der Pflegeversicherung die neuesten Entwicklungen in der Gesetzgebung und die aktuelle obergerichtliche Rechtsprechung der Sozialgerichtsbarkeit der letzten zwölf Monate zu erläutern, wobei selbstverständlich der Fokus auf deren besondere Bedeutung für die anwaltliche Praxis gelegt wird.

Die Teilnehmer erhalten eine umfangreiche Arbeitsunterlage mit allen wichtigen Hinweisen des Referenten als Leitfaden für die tägliche Praxis.

 

Referent:

Professor Ronald Richter, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht, Professor für Sozialrecht und Lehrbeauftragter an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Hamburg

Weitere Informationen erhalten Sie:
November 2020
Fortbildung
18.11.2020

Bildung und Teilhabe auf den Punkt gebracht - Teilhabe

Online-Seminar

Kommunales Bildungswerk e.V.
Telefon 030 / 293 350-0
Telefax 030 / 293 350-39
E-Mail: info@kbw.de
Internet: www.kbw.de

Inhalt:

Die Leistungen für Bildung und Teilhabe, die in den §§ 28 ff. SGB II und §§ 34 ff. SGB XII geregelt sind, erhalten Leistungsempfänger nach dem SGB II, der Sozialhilfe, Asylbewerber und nicht zuletzt auch die Empfänger von Wohngeld oder Kinderzuschlag. Regelungen dazu finden sich im SGB II, im SGB XII, im BKGG und im AsylblG. Größte Schwierigkeiten bereiten dabei die Teilhabeleistungen. Durch das Starke-Familien-Gesetz hat der Gesetzgeber wesentliche Veränderungen mit erheblichen Auswirkungen auf die Praxis vorgenommen. Das Online-Seminar stellt die Änderungen dar und bietet Lösungsmöglichkeiten für die durch den Gesetzgeber geschaffenen Unsicherheiten.

 

Referent:

Dr. Gunnar Formann ist Richter am Sozialgericht und dort vorrangig für Verfahren im Bereich der Grundsicherung für Arbeitsuchende zuständig. Weiterhin ist er im Bereich des Kostenrechts, der Rentenversicherung, der Arbeitslosenversicherung und der Krankenversicherung tätig bzw. tätig gewesen. Gunnar Formann führt seit dem Jahr 2011 Seminare für das Kommunale Bildungswerk e.V. durch.

 

Fortbildung
16.11.2020

Einführung in das Betreuungsrecht für Arbeits-, Sozial-, Straf- und Familienrechtler

Webinar

ARBER-Seminare GmbH
ARBER-Seminare GmbH
Telefon 07066 - 90 08 35
Telefax 07066 - 90 08 35
E-Mail: kontakt@arber-seminare.de
Internet: www.arber-seminare.de/

Seminarinhalt

  • Das Betreuungsrecht hat Auswirkungen auf (fast) alle Rechtsgebiete. Es stellen sich diverse Fragen, z.B.:
    • Wer ist Partei des Verfahrens?
    • An wen muss zugestellt werden?
    • Gibt es eine Betreuung zugunsten Dritter?
    • Mit welchen Aufgabenkreises darf der Betreuer was?
    • Wer schließt im Betreuungsfall den Anwaltsvertrag?
    • Kann ich als Betreuer mich im Bestellungsverfahren „einbringen“? Welche Gebühren entstehen?
    • Welche Anträge muss ich als Betreuer stellen?
    • Welche offensichtlichen Haftungsfallen gibt es?
    • Wie „umgehe“ ich eine Betreuung?

Referent
Tobias Noll, FA f. ArbR, FA f. SozR, FA f. StrafR u. Mediator

Ablauf
16.11.2020: 18:00 Uhr - 20:30 Uhr (2,5 Nettozeitstunden)


 

Ausstellungen
.
06.11.2020

Deutscher Sozialgerichtstag e.V. Podiumsdiskussion

Rechtsordnung in der Corona-Pandemie: Sozialstaat unter Bewährung!

Veranstaltungsort:
Kongresshotel Potsdam
Am Luftschiffhafen 1, 14471 Potsdam
Veranstalter:
Deutscher Sozialgerichtstag e.V.
Wetzlarer Straße 86, 14482 Potsdam
Telefon 0172/59 666 03
Telefax 030/556 46 990
E-Mail: geschaeftsstelle@sozialgerichtstag.de
Internet: https://www.sozialgerichtstag.de/

Der Deutsche Sozialgerichtstag e.V. lädt Sie recht herzlich zu einer Podiumsdiskussion zum Thema „Rechtsordnung in der Corona-Pandemie: Sozialstaat unter Bewährung!“ ein. Die Veranstaltung findet am 6. November 2020 von 11.00 Uhr bis 14.30 Uhr in Potsdam und online statt. Die Teilnehmerzahl vor Ort ist auf 60 begrenzt.

Die Moderation übernimmt Heike Göbel (Verantwortliche Redakteurin für Wirtschaftspolitik, Frankfurter Allgemeinen Zeitung).

Es diskutieren gemeinsam mit den Teilnehmern:

Prof. Dr. Susanne Baer

Richterin des Bundesverfassungsgerichts

Prof. Dr. Ute Klammer

Professorin für Sozialpolitik an der Universität Duisburg-Essen, Institute für Soziologie sowie Arbeit und Qualifikation; Mitglied des Sozialbeirates

Peter Weiß, MdB

Mitglied im Bundestagsausschuss für Arbeit und Soziales, Vorsitzender der Arbeitsgruppe Arbeit und Soziales der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und Mitglied des Fraktionsvorstandes

Prof. Dr. Constanze Janda,

Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer, Lehrstuhl für Sozialrecht und Verwaltungswissenschaften

Gerda Hasselfeldt

Präsidentin des Deutschen Roten Kreuzes, Präsidentin der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege

Weitere Informationen zur Anmeldung und zum Online-Stream erhalten Sie in Kürze.

Dezember 2020
Ausstellungen
02.12.2020

Online-Seminarreihe Sozialrecht: Aktuelle Fälle und Entscheidungen 2020 - 4. Quartal

Webinar

DeutscheAnwaltAkademie Gesellschaft für Aus- und Fortbildung sowie Serviceleistungen mbH
Gesellschaft für Aus- und Fortbildung sowie Serviceleistungen mbH
Littenstraße 11
10179 Berlin
Telefon 030 / 726153-134
Telefax 030 / 726153-111
E-Mail: schrinner@anwaltakademie.de
Internet: https://www.anwaltakademie.de

An wen richtet sich das Seminar?
Das Seminar richtet sich an Anwälte/-innen, die ihre Kenntnisse im Sozialrecht vertiefen und auf den neuesten Stand bringen möchten, insbesondere an Fachanwälte/-innen für Sozialrecht.

Worum geht es?
Die Seminarreihe gibt Ihnen einen Überblick über die neueste Rechtsprechung zum gesamten Sozialrecht. Quartalsweise werden die für die tägliche Praxis relevanten Entscheidungen aus allen Sozialgesetzbüchern vorgestellt.

Wer referiert?
Nikolaos Penteridis, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Sozialrecht, Medizinrecht und Versicherungsrecht, Bad Lippspringe

Das Online-Seminar finden am Mittwoch, den 2. Dezember 2020 * zwischen 14.00 Uhr und 16.45 Uhr statt.
(2,5 Vortragsstunden)

95,- EUR RAe/-innen bis 3 Jahre nach Zulassung/
Assessoren/-innen bis 3 Jahre nach 2. Examen/Referendare/-innen
125,- EUR Mitglieder Anwaltverein
135,- EUR Nichtmitglieder
zzgl. gesetzl. USt.

Sie haben die Möglichkeit, die Termine der Online-Seminarreihe einzeln zu buchen. Die Inhalte wiederholen sich nicht und bauen nicht aufeinander auf.

Weitere Informationen zu technischen Voraussetzungen finden Sie auf www.anwaltakademie.de unter Online-Akademie/Hilfe Online-Seminare.

April 2021
Tagungen
28. - 30.04.2021

8. Deutscher Sozialgerichtstag

Motto: "Sozialer Rechtsstaat in der Schieflage? - Aktuelle Entwicklungen und

Zukunftsaussichten"

 

Tagungsort:
Kongresshotel Potsdam am Templiner See
Am Luftschiffhafen 1, 14471 Potsdam
Veranstalter:
Deutscher Sozialgerichtstag e.V.
Wetzlarer Straße 86, 14482 Potsdam
Telefon 0331 27188-103
Telefax 0331 27188-400
E-Mail: geschaeftsstelle@sozialgerichtstag.de
Internet: http://www.sozialgerichtstag.de

Besonderes Forum unseres Gedankenaustausches sind die alle zwei Jahre stattfindenden Bundeskongresse in Potsdam, auf denen aktuelle wie auch Grundsatzthemen behandelt und deren Ergebnisse veröffentlicht werden

 

Der Richard Boorberg Verlag ist auf dieser Veranstaltung Aussteller.

 

 

 

 

Jetzt bestellen: